Medical Beauty Kornder

 
 

 

Nadelepilation

 

 

Die Nadelepilation ist die älteste, schon vor 140 Jahren entwickelte Methode zur permanenten Haarentfernung. Bei dieser anerkannten Methode mit Langzeiterfahrung können auch helle und graue Haare, die mit einem Laser oder Pulslicht nicht mehr behandelt werden können, entfernt werden. Auch eignet sich diese Methode der Haarentfernung am besten zur Korrektur der Augenbrauen, da man die Konturen genau definieren kann. 

 

 

Zur Nadelepilation wird eine hauchdünne Sonde aus Chirurgenstahl in Wuchsrichtung des Haares bis zur Haarwurzel geführt und ein Stromimpuls abgegeben. Um Haare epilieren zu können, müssen diese zum Zeitpunkt der Behandlung mindestens 2-3 mm lang sein. 

  

Es wird an einer Stelle begonnen, die frei epiliert wird. Bei jeder weiteren Behandlung wird erst an der schon behandelten Stelle nachepiliert, um dann weiter voranzuschreiten. Es kann nur der sichtbare Teil der vorhandenen Haare, die außerdem gerade in der Wachstumsphase sind, erfolgreich zerstört werden, so dass häufiger behandelt werden muss. Bei fachlich geschickten Elektrologisten ist das Einführen der Sonde nicht zu spüren, lediglich das Auslösen der Stromimpulse wird als Pieksen wahrgenommen. Um Ihre Schmerzempfindlichkeit herauszufinden, führen wir immer einen Toleranztest durch, um die Behandlung möglichst schmerzarm zu gestalten. 
Ist ein Haar erfolgreich epiliert worden, lässt es sich mitsamt dem Haarsäckchen (Wurzel) - ohne großen Widerstand - mit einer Pinzette herausnehmen.

 

Es gibt drei unterschiedliche Verfahren:

Blendmethode

Durch die Sonde fließt gleichzeitig Gleich- und Hochfrequenzstrom. Im Gewebe entsteht ein Wasserstoffgas und an der Sonde bildet sich eine Lauge, welche das Haarfollikel zerstört.


Flash- oder Thermolysemethode 

Hier werden ultrakurze Hochfrequenzimpulse abgegeben, die die Haarwurzel thermisch zerstören. Sie eignet sich am besten für etwas dünnere, helle Haare.


 

Galvanische Elektrolyse 

Es wird nur mit Gleichstrom gearbeitet, es bildet sich eine Lauge, welche den Haarfollikel zerstört. Diese Methode dauert viel länger als die beiden anderen Methoden und wird deshalb nur bei besonders dicken Haaren verwendet.


Welches Verfahren für Sie das Beste ist, erläutern wir gerne mit Ihnen in einem ausführlichen Beratungsgespräch.